PSYCHOTHERAPIE
TRAUMATHERAPIE

TRAUERBEGLEITUNG

FACHAUSBILDUNGEN

SCHREIBGRUPPEN/KURSE  FOTOTHERAPIE

SUPERVISION

AUFSTELLUNGEN

PROGRAMMHEFT

KONTAKT / IMPRESSUM






WortSchätze: Einführung in die Schreibtherapie

»Ein Stück Papier und ein Kugelschreiber können Wunder wirken, Schmerzen heilen, Träume in Erfüllung gehen lassen und verlorene Hoffnungen wiederbringen.« (Paulo Coelho)

Dass Schreiben heilen, entlasten und befreien kann, hat jeder schon einmal erlebt, der sich etwas von der Seele geschrieben hat. Dass Schreiben aber auch als therapeutisches Werkzeug in der Zusammenarbeit mit Klienten äuflerst fruchtbar sein kann, welche konkreten Techniken es gibt, und wie es geschehen kann, dass Worte scheinbar wie von selbst und mühelos aufs Papier flieflen, ist vielen vielleicht noch nicht bekannt.
Wer jetzt neugierig wird, ist eingeladen zu einem praxisnahen Wochenendkurs, an dem Grundkenntnisse vermittelt und ausprobiert werden, so dass am Ende jeder Elemente daraus in seiner täglichen Praxis nutzen kann ñ für seine Klienten, aber auch für sich selbst.

Oft staunen die Autoren und Leser in einer Person, was da aus ihnen selbst herausgeflossen ist und nun schwarz auf weifl vor ihnen liegt: Da werden ungeahnte Ressourcen entdeckt, Lösungen gefunden, Belastendes erleichtert, Unbewusstes bewusst und Sprachlosigkeit überwunden.
Stift und Papier helfen, sich schreibend selbst zu erkennen, sich neu zu orientieren, kreative Potenziale zu entfalten, Sprache für Unausgesprochenes und Uner(ge-)hörtes zu finden, (Schreib-)Blockaden abzubauen, Unfassbares in Worte zu fassen etc.
Schreiben ist eine wunderbare Art, sich den eigenen Gefühlen und Wünschen und damit sich selbst zu nähern. Mit dem Stift in der Hand nehme ich zugleich mein Leben in die Hand, gestalte und schaffe meine Welt neu. Und schliefllich: Die Worte, die wir verwenden, wirken auf uns selbst zurück.

Schreiben hat sich in der Therapie von ängsten, Depressionen, Traumata etc. bewährt. Untersuchungen zufolge unterstützen, vertiefen und beschleunigen schreibtherapeutische Interventionen seelische Prozesse erheblich. Die Schreibtherapie kann auch sehr gut integrativ, d.h. in Kombination mit anderen Methoden, angewandt werden.

Ein Hinweis noch: Jeder (!!!) kann die heilende und schöpferische Kraft des Schreibens erleben und frei von Bewertung und literarischem Anspruch sich selbst und anderen begegnen.

»Wer schreibt, liest sich selbst.« (Max Frisch)

Wenn Sie neugierig sind und einfach mal ausprobieren und erfahren möchten, was es mit der Schreibtherapie auf sich hat, können Sie gerne an einem zweitägigen Einführungskurs teilnehmen:

Aktuelle Termine
siehe Programmheft (PDF), Vertiefungskurse auf Anfrage.
 

Sie können sich das Anmeldeformular als PDF downloaden.
Bitte mailen Sie es ausgefüllt als PDF oder JPG an aha@aha-psychotherapie.de
oder rufen Sie mich an: 0511 / 2 79 37 70.